2018 Loire-Bretagne–Teil 1

20.07.2018

Heike ist mittags schon einmal zu unserem Domizil in den Westerwald gefahren. Der Rasen muss gemäht werden und die Blumen gegossen. Wir wollten alles in Ruhe angehen lassen, denn vier Wochen liegen vor uns – eine Menge Holz. Also peilten wir als Abfahrtszeit den morgigen Samstag an. Als ich nach 16:30 Uhr im Westerwald eintraf (ich fuhr nach der Maloche direkt in den WW), war meine Herzallerliebste im Schweiße ihres hübschen Angesichts mit fast allem fertig. WAU! Wir schauten uns an und es war irgendwie klar, dass sich unsere Abfahrtszeit nach vorne verschiebt. Kurz nach 18:00 Uhr starteten wir den Motor des Wohnmobils und fuhren los … in den URLAUB! Da wir über Luxemburg nach Frankreich fuhren, war in Wasserbillig Tanken angesagt. Hier macht es Spaß, den Dieseltank zu befüllen. Die Spritpreise sind so billig …

Abends gegen 22:30 Uhr waren wir müde und fuhren einen Stellplatz in Millery an.

TEIL 2

Share on Facebook
Facebook
Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*