Der Urlaub kann beginnen …

Die Nacht war stürmisch, aber schön. Es ist ein tolles Gefühl, in Spanien zu sein. Den Vormittag gingen wir ganz langsam an. Wir tranken den morgendlichen Kaffee am Strand. Der Transit ist eben

kein Wohnmobil. So müssen wir häufiger einkaufen gehen. Wir hielten am Lidl, Heike ging einkaufen und ich fuhr zum Tanken. In der Zeit, in der ich auf Heike auf dem Parkplatz wartete, stand ich in der Sonne: es waren in der Tat 26 Grad! Ich hatte es glatt vergessen, es ist der 21 Dezember 2019. Unsere grobe Richtung war weiterhin murcia. Da wir im Transit keine großen Waschmöglichkeiten haben und somit nur Katzenwäsche betreiben können, beschlossen wir kurzerhand, einen Campingplatz aufzusuchen. Gesagt, getan! Auf dem Campingplatz haben wir eine riesen Parzelle, der kleine Transit verliert sich regelrecht darauf. Heike kocht für uns einen leckeren Wintergemüsetopf – passend zu 26 Grad. Nachdem wir Fußball geschaut hatten, machten wir einen langen Spaziergang am Strand. Am frühen Abend wurde es nicht nur windig, sondern es stürmte, so dass sich die Palmen verbogen.

Share on Facebook
Facebook
Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*